Aufgebracht: Unterschied zwischen den Versionen

Aus denktionary
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
(kein Unterschied)

Aktuelle Version vom 2. Dezember 2017, 13:53 Uhr

bearbeitet von: tpfeiffer, jobaltru

aufgebracht

Adjektiv

Positiv Komparativ Superlativ
aufgebracht aufgebrachter am aufgebrachtesten

Alle weiteren Formen: wie bei Flexion "bringen"[1]

Worttrennung:

auf∙ge∙bracht, Komparativ: auf∙ge∙brach∙ter, Superlativ: auf∙ge∙brach∙tes∙ten

Bedeutungen:

[1] wird verwendet, um Verwirrung und Empörung auszudrücken

Beispiele:

[1] Zuvor hatten aufgebrachte Demonstranten in der Hafenstadt eine Kirche der Heilsarmee in Flammen gesetzt
(Die Zeit, 04.10.2013 (online))
Die Bodenaufkäufer waren schon unterwegs und beackerten die Landwirte, als aufgebrachte Bauern und Anwohner Hunderte Unterschriften sammelten. Am Ende lehnte der Stadtrat das Vorhaben ab.
(Neuland: Das Wirtschaftsmagazin der Regionen, 01.12.2008, S. 26-35; Zarte Triebe)
Eines Morgen kommt Peter aufgeregt und zu spät in die Schule. Völlig außer Atem ruft er aufgebracht: „Ich bin von Räubern überfallen worden!“
(Braunschweiger Zeitung, 01.10.2007; Peters gestohlene Hausaufgaben)
Nach einem Zweikampf kommt es vor der Basler Bank zum wilden Wortwechsel. Luzerns Captain Claudio Lustenberger diskutiert mit Basel-Trainer Sousa und den FCB-Ersatzspielern. Auch FCL-Trainer Markus Babbel ist aufgebracht. Er verlässt seine Coaching-Zone und knöpft sich den ausgewechselten Basler Matias Delgado vor. Der 4. Offizielle hat alle Mühe, die aufgebrachten Gemüter zu beruhigen. Da schaltet sich auf einmal auch noch FCB-Reservist Philipp Degen (Bild) in die Diskussionen ein. Schiri Studer greift in die Brusttasche und zieht die gelbe Karte raus. Aber er verwarnt nicht nur Lustenberger, sondern auch Degen. Eine gelbe Karte für einen Ersatzspieler das gibts auch nicht alle Tage! M. A.
(Sonntagsblick, 22.03.2015, S. s16; Oh mein Gott, Omlin!)

Synonyme:

[1] aufgekratzt, aufgregt, verwirrt, erzürnt

Gegenwörter:

[1] gelasssen, ruhig, gechillt, relaxed

Oberbegriffe:

[1] empört

Unterbegriffe:

[1] schockiert

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] aufgebracht sein, eine aufgebrachte Menge (Mob),aufgebrachte Gemüter, sichtlich aufgebracht

Wortbildungen:

Ableitung des Verbes aufbringen, auf-(Vorsilbe, Präpositionen)-bringen, Nomen Aufgebrachtheit


Hier findet sich die Materialsammlung zum Wort aufgebracht.