Tunen

Aus denktionary
Version vom 2. Dezember 2017, 15:58 Uhr von Tkeller (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

bearbeitet von: Elias B. , Elias W. ,Noah B.

Tunen

Verb

Person Wortform
Präsens ich tune
du tunst
er/sie/es tunt
Präteritum ich tunte
Konjunktiv II
(Präteritum)
ich tunte
Imperativ Singular tune!
Plural tunt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
getunt haben

Alle weiteren Formen: Flexion tunen http://www.duden.de/rechtschreibung/tunen

Worttrennung:

tu∙nen [ˈtjuːnən]

Bedeutungen:

[1] Verbessern der Leistung von Motoren/Technischen Geräten/Fahrzeugen
[2] Aufwerten des äußeren eines Fahrzeuges (Mofa,Auto,...)/technischen Gerätes(Computer,...)/Maschinen(Motoren,...)/Menschen















Synonyme:

[1] aufmotzen, upgraden, verbessern, frisieren
[2] verschönern, pimpen, aufpeppen, aufwerten

Beispiele:

[1] Bei den Tourenwagen siegte Flavio Budulig aus Deutschland vor Michele Baruzzi aus Italien. «Es war ein Herzschlag-Finale», sagt Rolf Fink, der Chef des Organisations-Komitees; «die Entscheidung fiel erst in der letzten Kurve.» Der St.Galler Club belegte mit Werner Buschor und Marco Müller den sechsten und siebten Platz. Der erst zwölfjährige Marco Müller hat ein besonderes Talent im Lenken, während sein Vater sich darauf versteht, das Gefährt optimal zu tunen.«Eine ideale Kombination», sagt Fink.
(St. Galler Tagblatt 08.03.2000,Entscheid in der letzten Kurve)
Intel hat für Spielefans einen neuen, leistungsstarken Prozessor für den Einsatz in Notebooks vorgestellt. Auf der Games Convention präsentierte der Chiphersteller Laptops von Dell und Asus, die mit dem neuen „Intel Core 2 Extreme X7900“ ausgestattet sind. Aufwendige Rechenleistungen in grafisch anspruchsvollen Spielen werden bei den Notebooks auf zwei Prozessor-Kerne aufgeteilt und so flüssiger realisiert. Offiziell kommt der Core 2 Extreme auf eine Taktrate von 2,8 Gigahertz, soll sich aber angeblich bis auf 3,4 Gigahertz tunen lassen.
(Hannoversche Allgemeine, 23.08.2007, S. 14)
Das Geräusch des Vierzylinders tunen die Ingenieure mit einem Trick: Eine vibrierende Membran im Einlasstrakt verstärkt den Sound im Cockpit. Die gefühlte Beschleunigung ist kräftig, auf dem Papier muss sich der Franzose aber der deutschen Konkurrenz geschlagen geben: 7,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h das können Audi TT oder VW Scirocco mit ihren Turbobenzinern leicht toppen.
(FOCUS, 29.03.2010, S. 118-118; Spoiler paradox)
[2] Fabian und David Holenstein gehören dem Gossauer Evil-Team an, das seit 2003 besteht. Die Mitglieder gehen seit Jahren gemeinsam an Tuning-Treffen, pflegen und hegen ihre «Lieblinge», ihre sportlichen Autos mit lautem Motor- und Auspuffsound, mit Spoilern, glänzenden und Chrom-Felgen und lauten Musikanlagen. David Holensteins Auto ist beispielsweise mit Bass-Kübeln und einer Multimedia-Anlage mit vier Bildschirmen ausgerüstet. Fabian Holensteins Honda ist etwas bescheidener eingerichtet: Seine Multimedia-Anlage hat nur einen Bildschirm. David Holenstein schätzt, dass er einige zehntausend Franken in sein Auto investiert hat, Fabian Holenstein weniger. «Es machte riesigen Spass, die Autos zu tunen.» Die Holenstein-Brüder wollen ihre Autos jetzt aber verkaufen. «Wir haben nicht mehr die gleiche Leidenschaft wie noch vor zwei drei Jahren», sagen sie. Auch komme dem Sehen und Gesehenwerden und dem Auffallen keine Bedeutung mehr zu. Zudem würden die Schweizer Meisterschaften nicht mehr durchgeführt. «Es fehlt der Ansporn.» Dass David und Fabian Holenstein für ihre aufgemotzten Flitzer sehr wahrscheinlich weniger als die Hälfte des geschätzten Preises erhalten werden, ist ihnen bewusst. Ein neues Auto für den täglichen Gebrauch müssen die Holenstein-Brüder vom Verkauf der Flitzer nicht kaufen: David fährt bereits einen BMW, Fabian einen Alfa. «Beide sind ganz normale Autos», sagen sie.
(St. Galler Tagblatt, 17.09.2008, S. 47; Aufgemotzte Flitzer)
Gerade die unscheinbaren Kleinwagen erfreuen sich in der Tuning-Gemeinde großer Beliebtheit als Basismodell für größere Materialschlachten. "Ein getunter Wagen muss unbedingt etwas hermachen", sagt der Hamburger Verkehrspsychologe Jörg-Michael Sohn. "Je schlichter das Modell, desto größer ist das tunen." Vor allem junge Männer, die ohne Partnerin oder größeren beruflichen Erfolg durchs Leben gehen, hat der Experte als typische Tuning-Klientel ausgemacht. Er sieht "den drängenden Wunsch nach Bestätigung, Individualität und Stolz auf etwas Selbstgeschaffenes" als Motivation, Tausende von Euro in einen gebrauchten Fiesta oder Polo zu stecken. "Ein getuntes Auto ist eine Eigenkreation", sagt Sohn. "Auch wenn man nicht selbst Hand angelegt hat, hat man doch die Entscheidungsgewalt über die Gestaltung. Im Prinzip geht es darum, sagen zu können: Ich bin mein eigener Designer.
(SPIEGEL,27.07.2015,Bodybuilding fürs Auto)
Aufgespritzte Lippen, Silikonbusen, Fettabsaugung: Der Markt für Schönheits-OPs boomt, denn vielen Frauen und Männern bescheren kosmetische Eingriffe offenbar mehr Lebensqualität. Die Psychologin Ada Borkenhagen erklärt, woher der Trend zum tunen per Skalpell kommt.
(SPIEGEL,12.05.2016)

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Getuntes Auto/Mofa/Motorrad, Computer tunen, eine Show tunen

Wortbildungen:

[1] auftunen, getunt

Unterbegriffe

[1] upgraden
[2] frisieren


Hier findet sich die Materialsammlung zum Wort tunen.