Materialsammlung zum Wort PR-Gag

Aus denktionary
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auf dieser Seite werden Materialien gesammelt und das festgehalten, was bei der Erstellung des Wörterbuchartikels zum Wort PR-Gag wichtig war / ist.
Die bearbeiteten Wörter dienen nur als Beispiel, ihr könnt hier viel mehr sammeln. Die Materialsammlung dient auch als Nachweis für nicht ausgefüllte bzw. weggelassene Angaben.


Beobachtungen:

Unterbegriff: Wir konnten leider keine Unterbegriffe für das Wort PR-Gag finden.

Gegenwörter: Wir konnten leider keine Gegenwörter für da Wort PR-Gag finden.

Synonyme: Wir konnten leider keinen entsprechenden Text finden konnten, in dem sowohl das Wort PR-Gag als auch das Wort Werbegag vorkommen.

Wortbildung: Wir konnten leider keine Wortbildungen finden

Belegsammlung:


Alles nur ein Werbegag? Im Falle von Lebensversicherungen könne weniger tatsächlich mehr sein, weiss Hato Schmeiser, Professor an der Universität St. Gallen und Geschäftsführer des Instituts für Versicherungswirtschaft. Schmeiser hat den Zusammenhang zwischen Mindestzinsgarantien und Marktverzinsungen von mündelsicheren Anlagen empirisch untersucht. «Muss ein Lebensversicherer etwas garantieren, das faktisch der Marktverzinsung von sicheren Anlagen entspricht, ist die Mindestzinsgarantie eigentlich wertlos. Diese Situation haben wir heute.» Denn der Lebensversicherer könne das Geld nur in sichere Staatsbonds ohne jedes Gewinnpotenzial stecken, da er ja auf Nummer sicher gehen müsse. Liege die Garantie hingegen tiefer, könne ein Versicherer einen Teil des Geldes beispielsweise in Aktien investieren, die über 20 Jahre mehr hergeben sollten.

(NZZ am Sonntag, 27.05.2012, S. 37; Immer weniger Zinsgarantie )


Kaum war eine Wunderkerze erloschen, brannte auch schon die nächste im Eisenstädter Mangoo. Kein neuer Werbegag von Lokalchef Peter Taferner, sondern gleich zwei junge Damen feierten Geburtstag in seinem Lokal: Carmen Cecil und Dominika Hofstädter.

(Burgenländische Volkszeitung, 21.01.2009, S. 71;)


Werbegag - Autovermieter Sixt nutzte Schmidts Not für eine witzige Kampagne

(AUG.00024 FOCUS, 03.08.2009, S. 16-20; SPD )

Ausführlich dazu: